Projekt: Fenstergestaltung der evangelischen Kirche/ehemaligen Synagoge

FÖRDERMITTELANTRAG ZU GEPLANTEM VORHABEN

Fenstergestaltung der evangelischen Kirche/ehemaligen Synagoge

Am 2. Mai 2018 soll in der Vorstandssitzung des Regionalforums Fulda Südwest e. V. vom LEADER-Auswahlgremium über den Projektantrag “Fenstergestaltung der evangelischen Kirche/ehemaligen Synagoge“ beraten und über die Förderwürdigkeit des Vorhabens im Rahmen der LEADER-Förderung entschieden werden.

Projektbeschreibung:

Die evangelische Kirchengemeinde Flieden-Neuhof beantragt eine LEADER-Förderung auf die künstlerische Gestaltung und Herstellung von zwei Fenstern sowie den Transport und Einbau dieser und vier weiterer Fenster.

 

Die Antragstellerin möchte durch die Neugestaltung der Fenster, im Zuge der Innensanierung der evangelischen Kirche und ehemalige Synagoge, die verbindende Gemeinsamkeit der jüdischen und christlichen Geschichte Fliedens darstellen. Für die Schaffung eines überregional bedeutsamen Kunstobjektes und Bildungsortes soll der jüdische Künstler mit deutschen Wurzeln Barney Zeitz aus Boston, USA die wechselvolle Geschichte des Hauses aufgreifen. Das Ensemble besteht aus sechs Fenstern, die inhaltlich miteinander verknüpft sind. Zwei der Fenster sind bereits durch eine Großspende aus den USA finanziert, zwei weitere durch Kleinspenden aus den USA und Flieden. Der Förderantrag bezieht sich auf die Herstellung der zwei letzten Fenster für den Chor, sowie den Transport und Einbau aller sechs Fenster. Die gleichzeitige Innensanierung und Dacherneuerung wird durch den Kirchenerhaltungsfonds der EKKW unterstützt, nicht jedoch das Kunstprojekt zur Neugestaltung der Fenster.

 

 

 

Projektdetails

  • Antragsteller: Evangelische Kirchengemeinde Flieden-Neuhof
  • Projektstandort: Evangelische Kirche, Hinzergasse 8, 36103 Flieden
  • zu fördernde Maßnahmen: Künstlerische Gestaltung und Herstellung von 2 Fenstern, Frachtkosten und Einbau von 6 Fenstern
  • mögliche Zuordnung zum REK: HF 1: „Attraktives Leben in jedem Alter“, Entwicklungsziel: „Ehrenamt, Vereinswesen und bürgerschaftliches Engagement stärken und zukunftsorientiert ausbauen.“ und/oder HF 2: „Lebensqualität in den Gemeinden“, Entwicklungsziele: „Wertschätzendes vielfältiges Miteinander über alle „Grenzen“ hinweg sicherstellen.“; „Historische und kulturelle Angebote und Aktionen wertschätzend nutzen.“
  • vorgesehener Durchführungszeitraum: bis Juli 2019
  • Förderziffer (der Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der ländlichen Entwicklung): 1.2.2 d)
  • Förderquote: 60 %
  • erwartete Gesamtkosten, brutto: 73.433 € *
  • voraussichtlich förderfähige Kosten, netto: 70.865 € *
  • vorhandene Eigenmittel: 30.915 €
  • zu erwartende Zuwendung: 42.518 €

* nach aktuellem Wechselkurs USD/EUR vom 17.4.2018

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0